Einige BilderBilder

Die Gewinnerproduktionen von tms 2015 werden von professionellen Coaches auf das Festival vorbereitet. Die Coaches bieten zusätzlich ein viertägiges Workshopprogramm in der Festivalwoche an.

Die Workshopangebote findet ihr hier >>


 

Lisa Grosche

 

Lisa Grosche 

Lisa Grosche ist Schauspielerin, Sprecherin und Filmemacherin.
Seit ihrem Schauspieldiplom im Frühjahr 2006 spielte sie u.a. auf Kampnagel, im Thalia Theater und am Schauspielhaus Hamburg. Aktuell ist sie zu sehen  in „Frau Müller muss weg“ im Theater Kontraste/Winterhuder Fährhaus und in „Terrorprogrammm“ im Monsun Theater/ Hamburg.                                           
Mitbegründerin und festes Ensemblemitglied der Company „bond girrrls“ seit 2007 und Teil von  „Das wundersame Aktionsbündnis Tante Trottoir“, Theater an der Glocksee/Hannover.

Seit 2006 arbeitet die Schauspielerin Lisa Grosche auch als Theaterpädagogin, Filmexpertin und Lehrerin. Sie leitet deutschlandweit Fortbildungen und Workshops für Kinder und Jugendliche in den Bereichen  kreatives Schreiben, Filmwerkstatt und Theater. Unter anderem für TUSCH Hamburg, TMS Hamburg, AWO und den Kulturrucksack Paderborn.

Zusammen mit Kathrin Dworatzek gründete sie 2013  die „Phantasiefabrik“, Kreativworkshops für Kinder und Jugendliche.

 

 

Kathrin Dworatzek
 
Kathrin Dworatzek hat Schauspiel am Hamburger Schauspielstudio Frese studiert. Sie war Gast an verschiedenen norddeutschen Häusern u.a. am Thalia Theater und arbeitet seit 2011 konstant als Schauspielerin,Musikerin und Filmemacherin des Theaternetzwerks cobratheater.cobra. Seit 2012 studiert sie Kunst an der HfBK im Schwerpunkt Film und gibt Workshops für Theater und Film an Schulen und Bildungseinrichtungen.
 

 

Janina Blohm-Sievers
 
Janina Blohm-Sievers ist als Theaterpädagogin und Schauspielerin ganz frisch nach Hamburg gezogen. Für TMS unterstützt sie die Schultheatergruppe des Heisenberg Gymnasiums auf ihrer Suche nach dem Glück und leitet während des Festivals den Workshop Digital Natives. Außerhalb von TMS ist sie an vielen Schulen als Theater- und Zirkuspädagogin tätig.
 

Ralf M. Ze

Ralf M. Ze arbeitet als Choreograph, Performer und Taiji-Lehrer in Hamburg. Unter dem Label Zedernhain.Arts betreibt er eine Plattform an der Schnittstelle von kontemplativen Künsten und zeitgenössischem Tanz. Initiiert werden vor allem Projekte, die im Bereich Performance und Community Dance angesiedelt sind.  Wichtiges Arbeitsfeld ist auch sein Engagement in diversen interdisziplinären bzw. spartenübergreifenden Performance-Projekten mit Jugendlichen: z.B. die choreographische bzw. künstlerische Gesamtleitung der Allermöher Festspiele (2007-2013) oder das BlackTownStageProject (2010, 2011 in Schwarzenbek).

Link

 

Meike Klapprodt

Dipl. Theaterpädagogin, Choreografin und M.A. Performance Studies.

Seit 2014 Kulturlotsin für das Schulentwicklungsprogramm "Kulturschule Hamburg" der Gabriele Fink-Stiftung, der Kulturbehörde und der Behörde für Schule und Berufsbildung.

Seit 2008 freiberuflich unter dem Label TAnzThé.

Künstlerisch tätig in Kursen und Workshops mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen an Hamburger Schulen, Theatern und der freien Szene.

Link

 

Katharina Oberlik

Studierte Theater- Film-und Fernsehwissenschaften in Frankfurt und angewandte Theaterwissenschaften in Giessen. Sie ist Mitgründerin des Performancekollektivs She She Pop, mit dem sie 10 Jahre lang als Performerin tätig war. Als freie Regisseurin kreiert sie inzwischen genreübergreifend eigene Stücke und Produktionen in den Feldern von Theater, Video, Tanz und Musik. (zuletzt: "Hamlet Who" von und mit Inner Rise beim Youngster-Festival auf Kampnagel, "Das Gender_ding" mit Hajusom und School of Normal bei New Hamburg, Hamburger Schauspielhaus).

Als Dozentin vermittelt sie zeitgenössische Performance für Regie und SchauspielerInnen an den Theaterakademien Hamburg und Ludwigsburg. Ebenso arbeitet sie mit Jugendlichen, Kindern, Lehrer und Theaterpädagogen in freien Projekten, Fortbildungen und zahlreichen Workshops.

Seit 2010 initiiert und leitet sie in Wilhelmsburg die ghettoakademie mit dem interkulturellen Jugendensemble Inner Rise, welches mit Videos, Theaterstücken und interaktiven Performances an die Öffentlichkeit tritt.

Link


 

 
Zum Seitenanfang